Seminar Kochen mit (Wild-)Kräutern


 

Wiese und Wald im Kochtopf

 

In diesem Kräuterseminar lernen wir verschiedene Wiesen- und Waldkräuter zu bestimmen, zuzubereiten und auch haltbar zu machen. Dabei lege ich wert auf einfache - aber köstliche - Gerichte, die du leicht nachkochen kannst.

 

Wo, wann und wie viel?

Kraueterkochkurs

Termin:  individuelle Termine für Gruppen ab 4 Personen

Dauer: 9:00 - 14:00 Uhr

Investition: € 59,00/Person
(inkl. Skript und Materialkosten)

Teilnehmeranzahl: 4 - 8 Personen

Ort: Sanddornhof, Pernegg, Steiermark

Seminarleitung: Kräuterfachmann Michael Kurath

Fotocredit: fotolia.com | © JackStock

Ablauf

Nach einer kurzen Einführung geht es gleich hinaus auf die Wiesen und Wege rund um den Sanddornhof. Dort sammeln wir Kräuter und Pflanzen für ein drei- bis viergängiges Menü.

Vor dem Kochen bestimmen wir nochmals gemeinsam die Kräuter und Pflanzen. Wir besprechen auch deren gesundheitsfördernde Wirkung

Ob Kräutersuppen oder eine würzige Kräuterterrine, Kräuternockerln oder gebackene Blätter in verschiedenen Variationen, Gundelrebenkonfekt und Melissensorbet…. Mit überraschend einfachen Mitteln bereiten wir aus den gesammelten Kräutern köstliche Speisen zu.

Nebenbei gibt es noch Tipps zum Haltbarmachen und für die weitere Verwendungen der Kräuter. Ein ausführliches Skript mit Rezepten erleichtert dir das Ausprobieren und Nachmachen zu Hause.

 

 

SO KANNST DU DAS SEMINAR BUCHEN


NUR FÜR DICH

Derzeit sind keine Termine für Einzelpersonen verfügbar. Trage dich im Newsletter ein und ich informiere dich regelmäßig über die neuen Termine.

FÜR GRUPPEN

Du möchtest mit deiner Familie, deinen Freunden oder Verein einen Ausflug zum Sanddornhof und dieses Seminar exklusiv buchen?
Dann frag einfach hier an.

Ja, ich möchte einen Seminartermin für eine Gruppe anfragen

"Wiese und Wald im Kochtopf" ist nicht dein Thema? Hier findest du weitere Kräuterseminare von Michael Kurath.

Aus dem Kräutermagazin

Die Brennnessel trägt den Titel “Königin der Pflanzen” nicht umsonst. Ihre all umfassende Heilwirkung ist (fast) mit keinem anderen Gewächs vergleichbar. Auch kulinarisch hat die Brennnessel einiges zu bieten. 5 nicht alltägliche Rezepte findest du in diesem Artikel.

Wir alle konsumieren zu viel Salz. Das ist jedenfalls die Meinung der WHO. Ihre Empfehlung wird mittlerweile kontrovers diskutiert. Ein Zuviel ist nicht gut, ein Zuwenig auch nicht. Wie auch immer wir dieses Dilemma lösen, es gibt sehr schmackhafte Wege, den Salzkonsum zu reduzieren - nämlich mit Kräutern.

Abonniere unser Kräutermagazin

Natürlich kannst du dieses Abo jederzeit mit einem Abmeldelink in den zugesendeten Emails stornieren. Deine Email-Adresse wird ausschließlich zu diesem Zweck genutzt und wird mit Beendigung des Abo direkt gelöscht. Insbesondere erfolgt keine Weitergabe an unberechtigte Dritte. Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung zu finden.

Kräutermagazin abonnieren