Zurück zur Übersicht

Heilkräuter Rezepte unserer Ahninnen

Titelbild

Heilkräuter hatten schon jeher in unserer Familie eine große Bedeutung. Heute möchte ich dich mit meinen Ahninnen und ihren speziellen Kräuteranwendungen bekannt machen.

Kraueterwissen Ahninnen

Arnika - Das Heilkraut meiner Ururgroßmutter

 

Ururgrossmutter

Meine Ururgroßmutter Juliana war für ihre Arnikatinktur bekannt. Mit dieser hat sie schon damals die ganze Familie sowie unsere Mägde und Knechte am Hof behandelt.

Die Arnikatinktur hilft bei Prellungen, Quetschungen, Muskel- und Sehnenscheidenentzündungen, Muskelkater und vielen anderen Leiden.

DAS REZEPT - JULIANAS ARNIKATINKTUR

  • Arnikablüten zu 2/3 in ein Schraubglas geben.
  • Mit Alkohol (min. 40%) auffüllen, bis die Blüten gut bedeckt sind.
  • Verschließen und für 6 Wochen in der Sonne ausziehen lassen.
  • Täglich schütteln nicht vergessen.
  • Abseihen und in einer dunklen Flasche lagern.

Johanniskraut - Die Heilpflanze meiner Urgroßmutter

Urgrossmutter

Meine Urgroßmutter Maria hat jedes Jahr literweise Johanniskrautöl produziert. Damit hat sie vielen Menschen über schwierige Zeiten geholfen.

Heutzutage ist die antidepressive Wirkung von Johanniskraut und dessen Öl hinlänglich bekannt und durch wissenschaftliche Studien belegt.

Das Rezept - Marias Johanniskrautöl

  • Johanniskrautblätter und -blüten klein schneiden.
  • In ein Schraubglas füllen, bis dieses ganz voll ist.
  • Mit hochwertigem Bioöl auffüllen.
  • 14 Tage in die volle Sonne stellen.
  • Schon nach wenigen Tagen färbt sich das Öl blutrot.
  • Abseihen und in dunklen Flaschen lagern.

Das Walnussschnapserl von Großmutter

Grossmutter

Siglinde, meine Großmutter, war berühmt für ihren Nussschnaps. Er hilft bei Unpässlichkeiten und Magenbeschwerden und hat allgemein hohen Anklang gefunden.

Das Rezept - Siglindes Nussschnaps

  • 15 - 20 Walnusshälften
  • 3 - 4 Zitronenscheiben
  • 3 - 4 Orangenschalen (Abrieb)
  • 1 Vanillestange
  • Neugewürzkörner
  • 1 l Weingeist

Alle Zutaten zusammen mischen und verschließen. 5 bis 6 Wochen stehen lassen. Danach 1/2 kg Zucker in einem 1/2 l Wasser auflösen. Die Zuckermischung zu der Weingeistmischung geben und nochmals 8 bis 14 Tage durchziehen lassen. Abseihen und in Flaschen füllen.

Rezept Nussschnaps

Sanddorn - Die Heilpflanze meiner Mutter

Mutter

Meine Mutter Annelies experimentiert am liebsten mit Sanddorn. Dabei hat sie neben verschiedensten Marmeladen, Säften und Mehlspeisen auch einen wunderbaren Sanddornlikör kreiert.

Das Rezept für den Sanddornlikör

  • 1 Liter Sanddornsaft (frisch gepresst oder Muttersaft aus dem Handel)
  • 1 Flasche Wodka
  • 800 ml Wasser
  • 35 dag Kandiszucker

Zucker mit Wasser aufkochen, abkühlen lassen und mit den anderen Zutaten vermischen. In Flaschen abfüllen. Kühl und dunkel lagern.

Der Likör schmeckt hervorragend mit Sekt als Aperitif oder nach dem Essen als Digestif. Natürlich kannst du ihn auch zwischendurch einfach mal so genießen.

Ganz egal ob Arnikatinktur oder Johanniskrautöl - unsere Ahninnen wussten, was dem Körper gut tut. Ein Nussschnapserl oder einen Sanddornlikör nach dem Essen - sie wussten und wissen auch, was der Seele gut tut (zumindest in Maßen genossen). Es ist sehr lehrreich in den alten Rezeptbüchern meiner Ahninnen zu stöbern und gerne lasse ich dich daran teilhaben. Wenn du über Kräuterneuigkeiten laufend informiert werden möchtest, abonniere einfach meinen Newsletter.

Michael Kurath

Über den Autor

Michael Kurath, Kräuterfachmann
"Meine Großmutter war meine erste Lehrmeisterin, die mir das Wissen und die Wirkung der heimischen Kräuter näher brachte. Ich möchte dieses alte Wissen weitergeben und Menschen damit helfen."
 

Abonniere unser Kräutermagazin

Natürlich kannst du dieses Abo jederzeit mit einem Abmeldelink in den zugesendeten Emails stornieren. Deine Email-Adresse wird ausschließlich zu diesem Zweck genutzt und wird mit Beendigung des Abo direkt gelöscht. Insbesondere erfolgt keine Weitergabe an unberechtigte Dritte. Weitere Informationen sind in der Datenschutzerklärung zu finden.

Kräutermagazin abonnieren